Willkommen

Willkommen

Theate Kita Dresden sagt herzlich willkommen

Kindergedicht

September 2016

Wie sieht die Welt so strahlend aus

Die Urlaubszeit ist leis verronnen
der Herbst mit bunten Farben hat begonnen.
Es färben sich die Wälder ein
Löchlein freut sich und geht spazieren mit den Kinderlein.

Was gibt es alles zu entdecken:
die reifen Pflaumen, Äpfel … mh wie sie schmecken.
Die Bauern fahren die Ernte ein,
an der Weinrebe reifen die Trauben rund und klein.

Die Kinder im Garten spielen, planschen, bauen
suchen Freunde oder schauen,
hier die neuen Krippenkinder an
und hören, wie laut so ein kleiner Mensch auch einmal schreien kann.

Ein jeder weiß da wohl Bescheid -
das ist die Eingewöhnungszeit.
Doch schon wird wieder fröhlich gesungen und gelacht
der Kummer ist schnell vergessen, wer hätte das gedacht.

Löchlein sieht die lachenden Kinderaugen -
er kann es noch gar nicht so richtig glauben.
Nun ist September, das Jahr nicht mehr lang,
dann kommt der Winter mit dem Weihnachtsmann.

Selbst ausgedacht

Zum Archiv - Kindergedichte

Kindermund

Erzieherin fragt: "Magdalena, was möchtest du auf deine Schnitte?
Möchtest du Leberwurst?
Magdalena: "Ja, aber die andere Leberwurst."
Erzieherin überlegt und fragt Magdalena: "Meinst du die Mettwurst?"
Magdalena: " Na, klar."

Zum Archiv - Kindermund

 

Neues auf unserer Seite

  • Das Kennwort (seit 08.08.2016) für den geschützten Bereich ist bei den Erzieherinnen erhältlich.
  • Aktuelle Informationen über den Vorschulclub 2016/2017
  • Die Theater AG stellt sich hier vor.
  • Schließtag(e) 2016: 17 - 18.11.
  • Gekni(r)pstes
    • Die Fotos (intern) vom August 2016 sind online.
    • Die Fotos vom 2. Quartal 2016 sind online.

aktualisiert am 31.08.2016 22:29:55

Besuche: 47899

Als Kind ist jeder ein Künstler.
Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.

Pablo Picasso