Willkommen » Kindermund

Kindermund

Januar 2017

Tom (2,2 J.) morgens beim Bringen:
"Mama, es ist noch gar keine Erzieherin da, nur Mandy."

 

Februar 2017

Christin fragt Lilly: "Hast du auf deinem Brot Pfirsich oder Aprikose?"
Lilly: "Nein, Marmelade."

 

März 2017

Beim Perlenstechen singt Maggie (3,8 J.) das Lied: "Lass los".
An einer Stelle weiß sie den Text nicht weiter. Tom (Erz.) singt
mit Maggie weiter.
Emma W. (4,8 J.) kommt hinzu und sagt:
"Hey Tom, du bist doch ein Junge und keine Elsa."

 

April 2017

Tom (Erz.) sagt zu Nika:"Huste bitte in die Armbeuge."
Karl Sp. (3,3 Jahre) hört das und sagt:
"Ja, dann kommt der Husten nämlich in die Waschmaschine und wird weggewaschen."

 

Mai 2017

Yella (VK) kommt mit ihrer Haarbürste und möchte ihre langen Haare zu einem Elsa Zopf gekämmt haben.
Frau Franke: "Oh, warte bitte bis Heike (Erz.) kommt, sie kann das viel besser als ich."
Yella: "Nö, du kannst das doch auch."
Frau Franke: "Aber Heike bringt das wirklich besser!"
Yella: "So, zickst du also wieder rum!"

 

Juni 2017

Karl Sp. sagt zu Caro: "Wenn ich auch mal kleiner bin, komme ich auch mal in die Gruppe 3."
Caro: "Wenn du mal kleiner bist, kommst du zu uns. Da freue ich mich."
Karl: "Hmh ja, 5 Tage dauert das noch."

 

Juli 2017

Max S. sieht einen Arztkoffer mit Spritze und sagt: "Beim Zahnarzt, beim Zähne ziehen, da bekommt man eine Schlaf -Aprikose."

 

August 2017

Gruppe 8 (Vorschulkinder) gehen Eis essen und treffen sich an der Treppe im Kiga.
Heike sagt: "Rutscht mal bitte ein Stückchen und lasst die alte Frau sitzen."
Sascha: "Da staune ich, dass du das mal zugibst."

 

September 2017

Benjamin berichtet begeistert von seinem Urlaub in Schweden und erzählt,
dass er dort allein von seinem Taschengeld ein Basecap gekauft hat.
Eine Erzieherin fragt: "Haben die Leute in Schweden denn genau das gleiche Geld wie wir hier?"
Benjamin: "Nein, die haben dort Schwedischgeld."

 

Oktober 2017

Der Johannes (FSJ-ler) kommt heute nie wieder, weil er explodiert".
Tom: "Du meinst studiert?"
Karl: "Ja, habe ich doch gesagt."

 

November 2017

Mittags gab es Linsen:
Svea (4 Jahre): "Ich weiß es genau. Wenn es zum Mittag was Eckliges gibt, dann gibt es zum Vesper was ganz  Leckeres!"

2016

Januar 2016

Benjamin (2,4 J.) schaut beim Schneiden zu.
Er sagt: "Wenn ich mal eine große Peggy (Erzieherin) bin,
brauche ich auch so eine große Schere".

 

Februar 2016

Die Kinder der Gruppe 7 sitzen im Morgenkreis und wünschen sich eine Geschichte.
Marion holt ein Buch und beginnt den Titel vorzulesen: "Bitte anstellen!"
Sofort stehen alle Kinder auf und stellten sich an der Tür an. Marion staunte nicht schlecht, so war es nicht gedacht.

 

März 2016

Am Nachmittag malen die Kinder und die Erzieherin sitzt bei ihnen am Tisch.
S. (3 Jahre) steht neben der Erzieherin.
Die Erzieherin rümpft die Nase, da ein "seltsamer" Duft sie umhüllt.
S. sieht das und sagt: "Du, das ist nicht so schlimm, mein Bubs riecht nur kurz".
Nach ca. 15 Minuten kommt S. zur Erzieherin und sagt:
"Siehst du, nun ist alles wieder gut."

 

April 2016

Die Kinder der Gruppe 6 und 8 stehen mit ihren Rucksäcken an der Tür im Kindergarten. Sie fahren in den Park um den Osterhasen zu suchen.
Die Erzieherin sagt: "Ich habe mit dem Osterhasen telefoniert und
ihm gesagt, dass er zu euch Kindern kommen soll."
Der Osterhase fragt: "Sind die Kinder auch immer lustig und gute Freunde?"
Die Erzieherin sagt: "Ja, lieber Osterhase, das sind sind."
Der Osterhase sagt: "Ich weiß noch nicht ob ich kommen kann, es hat doch so geregnet, da werden meine Füßchen ganz nass."
Die Kinder antworten der Erzieherin: "Schau mal, jetzt regnet es doch nicht und es scheint doch die Sonne ein bisschen."
Die Erzieherin: "Hm, na mal sehen."
Ein Kind: "Hoffentlich hat der Osterhase die Brille auf, damit er auch die Sonne sieht!"

Timo ist in der Garderobe. Klara kommt und hört, dass Timos Baby da ist.
Klara: "Timo, ist das ein Mädchen oder ein Junge?"
Timo: "Ein Mädchen, ich wollte keinen Jungen, der nimmt nur immer die Autos weg!"
Klara pustet durch die Backen und antwortet:
"Das kann ein Mädchen auch gut und wenn sie was nicht bekommt, quiekt sie!"

 

Mai 2016

Sophia sagt: "Ach ihr zwei (Charlotte und Amina) seid heute mein Schatten."
Einige Minuten später: Karl (Charlottes Bruder) kommt in den Garten und umarmt seine Schwester.
Daraufhin sagt Charlotte: "Ich habe heute auch einen kleinen Schatten."

 

Juni 2016

In der Piratenburg brütet ein Amselpärrchen.
Die Kinder schauen rein.
Franzi sagt: "Ihr müsst leise sein, die Amselmama brütet die Jungen aus."
Svea (3 Jahre): "Franzi, aber auch die Mädchen."

 

Juli 2016

Emelia (3 J.): "Ich war im Schwimmbad."
Erzieherin: "In welchem Schwimmbad warst du denn?"
Emilia: "Na in dem, wo immer alle ins Wasser pullern."

 

August 2016

Gruppe 8 ist in der Bibliothek.
Die Bibliothekarin fragt: "Was packen wir denn
alles in den Rucksack, wenn wir wandern gehen?"
Sascha: "Ein Bier."

 

September 2016

Erzieherin fragt: "Magdalena, was möchtest du auf deine Schnitte?
Möchtest du Leberwurst?
Magdalena: "Ja, aber die andere Leberwurst."
Erzieherin überlegt und fragt Magdalena: "Meinst du die Mettwurst?"
Magdalena: " Na, klar."

 

Oktober 2016

Yoshua: "Weist Frau Franke, wir sind Vorschulkinder,
wir sind ein Jahr höher gewachsen."
Magdalena: " Na, klar."

 

November 2016

Erzieherin zu Anna (2,7J.): "Du hast aber schöne Gummistiefel an."
Anna: "Ja, die sind ganz neu."
Erzieherin fragt noch: "Anna musst du auf Toilette?"
Anna: "Nein, ich habe doch Wassergummistiefel an."

 

Dezember 2016

M. beim Frühstück zu den Kindern am Tisch:
 "Du, wenn es nicht schneit, kann der Weihnachtsmann gar nicht mit dem Schlitten kommen".
R.: "Ich habe eine Idee, der Weihnachtsmann könnte doch einfach alle Pakete vom Himmel werfen".
M.: überlegt eine Weile und antwortet:
"Wie sollen die Pakete denn wissen wo sie landen müssen. Dann bekommt man vielleicht das Falsche."
R.: "Nee, da ist doch Zauberbenzin drin und da kommen alle Pakete richtig an."

2015

Januar 2015

Die Zwillinge Jonathan und Annabell sind beim Frühstück.
Annabell ist fertig und geht schon hoch in den Gruppenraum spielen.
Als Jonathan fertig ist, geht er hoch und wäscht sich in seiner Gruppe 3.
Nun steht er vor der Tür und schaut.
Erzieherin sagt: "Jonathan such dir ein Zimmer aus zum spielen.
Schau wo das grüne Löchlein hängt, da kannst du hin."
Jonathan antwortet: "Ich suche doch kein grünes Löchlein
sondern meine Annabell."

 

Februar 2015

A. zu E: "Du, ich werde bestimmt als Prinzessin zu Fasching gehen.
Was wirst du sein?"
E: "Ich werde als Aschenputtel kommen."
A. "Da kannst du nicht mit mir feiern, weil du voller Asche bist."
E: "Ich komme doch im Hochzeitskleid."

 

März 2015

Zur Zeit sind viele Kinder der Kita jeweils eine große Schwester oder ein großer Bruder geworden.
Das Thema beschäftigt die Kinder und viele Gespräche der Kinder handeln von Baby`s:

B. sagt:" Meine Mama bekommt auch ein Baby."
Erz.: "Ach na so was, wann denn?"
B. : "Am 02. Februar."
Erz.: "Der 02. Februar ist schon vorbei."
B.: "Ach so, dann am 03. Februar."
Erz.: "Der ist auch schon vorbei."
B.: "Mist, welcher Tag ist denn noch nicht vorbei? Dann nehme ich den."

 

April 2015

Fabian und Stella unterhalten sich über das mitgebrachte Spielzeug.
Fabian: "Man ich hab das schon wieder vergessen."
Stella: "Da musst du mal früh deinen Kopf anschalten."

 

Mai 2015

Hausführung für Familien, die sich unsere Einrichtung ansehen.
Wir kommen in den Gruppenraum.
Fabian staunt über die vielen Menschen und fragt:
"Wollt ihr alle einen Platz bei uns?"
Ein Vati antwortet: "Ja."
Florian: "Keine Chance, wir sind voll."

 

Juni 2015

L. zu Frau Franke: "Bist du schon Oma?"
Frau Franke: "Ja, warum fragst du?"
L. antwortet: "Na weil du nie schimpfst, Omas schimpfen doch nie."

 

Juli 2015

In der Gruppe "Schlauschau" massieren sich die Kinder gegenseitig mit dem Massageigel.
Annika geht zu Sophia und sagt: "Darf ich dich heute wieder rasieren?"

 

August 2015

Sebastian: "Ich wünsche mir, ich wäre ein Planet,
da könnte ich mir immer die Planeten von der Nähe ansehen."

 

September 2015

Amelie: "Wir haben gar keine Schere."
Franzi: "Und was machen wir jetzt?"
Amelie: "Na zum Baumarkt gehen!"

 

Oktober 2015

Kinder entdecken einen vertrockneten Regenwurm
und zeigen diesen der Erzieherin:
Etienne: "Ich habe einen richtigen Regenwurm, der hat sich nur verknödelt."

 

November 2015

ImFrühdienst:
Die Krippenkinder sind noch traurig und weinen.
Ben sagt: "Wenn die Babys ganz viel weinen, dann haben wir
Hochwasser im Zimmer."

 

Dezember 2015

Benjamin (2,4 J.) schaut beim Schneiden zu.
Er sagt: "Wenn ich mal eine große Peggy (Erzieherin) bin,
brauche ich auch so eine große Schere".

2014

Januar 2014

2 Mädchen unterhalten sich:
Mädchen 1: Du wirst auch mal eine Oma.
Mädchen 2: Nein!
Mädchen 1: Doch. Erst bist du ganz lange Puppenmutti und dann wirst du eine Oma.

 

Februar 2014

P. (4,8 J.) hat neue Regenhosen und sagt stolz zur Erzieherin: "Das sind Hosen für große, die haben keine Henkel dran."

 

März 2014

6 Kinder sitzen beim Frühstück und unterhalten sich.
D. sagt: "Ich habe meinen Opa lieb."
A. antwortet: "Ich auch. Mein Opa hat schon Glatze. Das waren die Läuse die haben einfach alle Haare abgefressen."
B. beteiligt sich am Gespräch: "Mein Opa hat auch Glatze. Der sagt immer, ich soll da nicht immer hinsehen, dass ist doch kein Fernseher."

 

April 2014

Im Frühdienst fragt die Erzieherin J. (Schulkind ab Sommer):
"Warst du auch schon zur Schulanmeldung?"
J.: "Ja."
Erzieherin:"Und kommst du in die Schule?"
J.: "Ja, ich bin Schulreich."

 

Mai 2014

Tim holt einen Ordner bei Frau Franke für`s Portfolio.
Tim: "Ich brauche bitte noch einen ausgedruckten Namen für Oskar".
Frau Franke: "Geh mal bitte zur Heike und frage ob mit "K" oder "C".
Tim: "Das kann ich dir gleich sagen: mit "O".

 

Juni 2014

Fynn (3) beim Mittagessen:
Erz.: Möchtest Du noch mehr Eierkuchen?
Fynn: Ne, bitte nur Eier!

 

Juli 2014

Marion (55) hat klein Anna (5 Monate) - Geschwisterkind von Lena
auf dem Arm.
Darren kommt und sagt:
"Ach, Marion, jetzt weiß ich warum du solange nicht da warst,
du hast ein Baby bekommen."

 

August 2014

Kind fragt Erzieherin: "Wie heißt dein Mann?"
Erzieherin antwortet: "Steffen"
Kind: "Mein Mann heißt Papa".

 

September 2014

Die Kinder stellen sich am Geburtstagsbaum an.
Beatrix zählt die Kinder und sagt:
"Ach, das klappt wieder nicht, Schneewittchen hatte 7 Zwerge und ihr seit 8".
Beatrix: "Na ja, ich habe ja auch blonde Haare".
Niklas: Schaut und sagt: "Dann musst eben deine Haare färben".

 

Oktober 2014

Moritz kommt mit der Teetasse zu Annett.
Annett fragt: "Na Moritz möchtest du auch Kaffee?"
Moritz schaut und sagt: "Nein, Kaffe macht schwarze Füße."

 

November 2014

Oskar: "Guten Morgen Heike."
Heike: "Guten Morgen Oskar. Warst du heute ein schneller Oskar oder ein Bummel-Oskar beim Anziehen?"
Oskar: "Ein Schneller!"
Heike: "Herzlichen Glückwunsch!"
Oskar: "Mir musst du nicht gratulieren, sondern meinem Papa, der hat heute Geburtstag!"

 

Dezember 2014

Lennard (4 Jahre) hat sich als König verkleidet.
Er hüpft schon eine ganze Zeit im Zimmer herum.
Erz.: "Was machst du denn?"
Lennard: "Ich bin der Froschkönig und die Milena ist meine Prinzessin
und hat mich an die Wand geworfen."

2013

Januar 2013

Die Kinder der Gruppe 6 backen Plätzchen. Die Erzieherin fragt die Kinder: "Wo kommen den die Eier her?" Ein Kind antwortet: "Na aus dem Lidl."

 

Februar 2013

Beim Mittagessen:
Für die Vorsuppe gibt es tiefe Teller und für die Quarkkeulchen flache Teller.
P. hat für die Quarkkeulchen einen tiefen Teller genommen.
O. sagt: "Das ist doch der falsche Teller, für die -Hinternachspeise- musst du
den anderen Teller nehmen. Das ist der Teller für den -Vortisch-".

 

März 2013

Kindergespräch:
E: Als ich klein war, bin ich auch schon im Dinosaurierpark gewesen.
K: Und? Haben da die Dinosaurier noch gelebt?

 

April 2013

Erzieherin: "Na P., träumst du noch?"
P: "Nein, ich habe nachgedacht."
Erzieherin: "Worüber denn?"
P.: "Ach, das ist nix für Erwachsene!"

 

Mai 2013

IIn der Bücherei zum Thema Frühling:
"Wer legt die Eier?"
"Der Osterhase!" "Wirklich?"
"Nein, die Hühner!"
"Und was macht der Osterhase mit den Eiern?"
Kinder: "Vögeln"

 

Juni 2013

Gruppe 5 richtet im Raum ein Büro ein:

Die Erzieherin fragt D. (4,1 Jahre):
"Was brauchen wir um ein Büro einzurichten"?
D. antwortet: "Kollegen"
 
 

Juli 2013

A: (2,5 J.) und Y. (2,3 J.) finden auf dem Spielplatz einen Feuerkäfer.
A. versucht ihn zu fangen. Als es ihm nicht gelingt, schlägt er mit der Hand auf den Käfer. Erzieherin: Oje, das kannst du doch nicht machen. Da machst du doch den Käfer kaputt. Die Kinder sind erschrocken, da sich der Käfer nicht mehr bewegts. Plötzlich läuft der Käfer doch weiter. Y. erleichtert. Guck , jetzt geht er wieder.
 
 

August 2013

"Ich habe Durst. Ich muss dann was trinken. Seid ihr auch alle so saftig wie ich?"

 

September 2013

Karl (3Jahre) sitzt auf der Schaukel und beobachtet seinen Schatten. Auf einmal ist der Schatten weg. Als die Sonne wieder hervorkommt, ruft er begeistert: "Juhu, juhu, mein Schatten ist wieder da! Endlich habe ich meinen Schatten wieder!"

 

Oktober 2013

Im 1. Vorschulclub möchte die Erzieherin wissen, wie man die kleine Tasche nennt, in der sich die Stifte befinden.
Tim Leon meldet sich und sagt: "Ich weiß es! Das ist eine Fiebermappe."

 

November 2013

Es gibt Pflaumenkuchen zum Vesper.
Die Erzieherin sagt zu Paul, er solle sich ein Stück Kuchen nehmen.
Paul darauf: "Nein, eingepackte Pflaumen schmecken mir nicht."

 

Dezember 2013

Benjamin: Ich übernachte bald bei der Oma und da esse ich Ei.
Ich esse nämlich jetzt Ei, das Eigelb und das Weißgelb.

2012

Januar 2012

Erzieherin zu P. (3 Jahre): "Deine Strumpfhose ist verkehrt angezogen. Die zwei 'Striche' kommen hinten an die Backen!" P. schaut etwas irritiert an die Decke. Nach einer Weile antwortet er: "Die Strumpfhose kommt doch an die Beine und nicht ins Gesicht!"

 

Februar 2012

K. wird früher abgeholt, denn sie hat einen Zahnarzttermin. Sie sagt beim Essen zur Erzieherin: "Meine Mutti ist schon da." Als die Kinder und die Erzieherin an der Garderobe sind ist keine Mutti zu sehen. Die Erzieherin sagt zu K.: "Ich sehe deine Mutti nicht! Hattest du Halluzinationen?" K. antwortete darauf: "Nein, ich habe doch nur ein Loch im Zahn."

 

März 2012

Es fängt endlich an zu schneien und die Erzieherin erwähnt nebenbei, dass heute die Goldmarie der Frau Holle hilft. Daraufhin kommt F. (4 Jahre) zur Erzieherin und flüstert ihr ins Ohr: " Die Frau Holle gibts`s gar nicht, aber das sagen wir den Anderen nicht."

 

April 2012

In der Krippe: Fragt ein Kind: "Was frisst die Kuh?" K. (2 Jahre) antwortet: "Na, Pommes!

Die Kinder sehen sich Fotos an, auf dem ein Eisblock zu sehen ist.
Ein Kind fragt: "Was ist das?" F. (2,5 Jahre) "Na. kaltes Wasser!"

 

Mai 2012

Mädchen H. (5J.) zu Mädchen H. (5J) beim Vespern:
"Du musst ganz ganz tolle aufpassen die Kanne ist wirklich sehr voll."
"Du, du musst aufpassen!"
"Jaaa, mein Schatz!"

C. (5,6J): "Ich kann Sprachen deutsch, sächsisch und englisch

 

Juni 2012

Die Kinder der Gruppe 3 backen gemeinsam zum Muttertag und Vatertag zwei Muffins. Nach getaner Arbeit werden sie in den Backofen geschoben und die Kinder gehen in den Garten. Nach der Backzeit holen die Erzieherinnen die Muffins zum Abkühlen heraus und stellen diese in die Kinderküche. Es ist sehr warmes Wetter (10.05.) und die Türen des Speisesaales stehen offen.

Oh, welche Überraschung als die Erzieherinnen zurück kommen und zwei Muffins sind "angeknabbert". Die Kinder und ihre Erzieherinnen sind auf Suche gegangen und haben die zwei Naschkatzen aus der Gruppe 7 entlarvt. Sie meinten es habe so gut gerochen und sie wollten nur mal, ganz wenig probieren.

 

Juli 2012

Die Kinder testen die Geschmackssinne:

  • Salzig - Salzstangen
  • Süß - Gummibärchen
  • Herzhaft - Wurst
  • Bitter - Bitterlemone

Beim Wiederholen kommt die Frage: Wie hat die Wurst geschmeckt?
T. (4,8 J) "Herzig"

 

August 2012

Erzieherin Heike erzählt, dass sie bald Oma wird.
Später beim Mittagessen fragt Len: "Heike, wenn du Oma bist,
kommst du dann noch in den Kindergarten?"

 

September 2012

Anton und Colin (6 J.) teilen nach dem Mittagsschlaf die Sonnencreme aus. Nach einer Weile sagt Anton zur Erzieherin: "Wir haben uns abgesprochen. Colin cremt die Frauen ein und ich die Männer."

 

Oktober 2012

Kinder der Gruppe 2 (Krippe) erkunden eine Gartenanlage im Herbst. Den Kindern wurden Veränderungen der Natur erklärt, Früchte, Blumen gezeigt und benannt. An einem Hagebuttenstrauch wurden die Kinder gefragt, wie die Früchte heißen. K. 2,7 Jahre antwortete: "Hagepudding!" " Da kann man Tee draus machen."

 

November 2012

Die Kinder sollten sich noch einmal hinsetzen, weil sie im Speiseraum so laut waren.
Die Erzieherin fragte, warum sie sich hinsetzen mussten. Die Kinder antworteten: Weil wir so geschrien haben".

A.: "Wir sind ja im Speiseraum und nicht im Schreiraum".
L.: "Oder im Irrenhaus"!

 

Dezember 2012

Die Kinder wünschen sich ein Weihnachtslied. Die Erzieherin singt: "Morgen kommt der Weihnachtsmann, kommt mit seinen Gaben..."
Dabei wird die Erzieherin von D. (2,1 Jahre) unterbrochen: "Neee,neee der kommt mit dem Schlitten!"

Bei Ilka in der Küche gab es ein Geräusch, ähnlich eines dauerhaften "Klingeltones" des Telefons. Die Kinder kommen zum Essen holen und fragen:
"Ilka was ist das denn?" Ilka: Na der Weihnachtsmann ruft an. Die Kinder schauen Ilka an und sagen: "Du musst den Hörer abnehmen sonst kommt der Weihnachtsmann vielleicht nicht zu uns." Ilka: Das brauche ich nicht, er schickt doch ein Fax und sicherlich will er wissen ob im Kindergarten alle lieb sind.
Die Kinder: "Da musst Du aber unbedingt antworten."
Nächster Tag: Ilka hat ein "Fax" mitgebracht auf dem stand:

Liebe Ilka und liebe Kinder,
ich bin der Weihnachtsmann und habe Euch ein Fax gesendet.
Meine fleißigen Elfen und ich wollten uns bei Dir erkundigen, ob
die Kinder im Kindergarten Badweg, FunkeldunkelLichtgedicht- brav und artig sind.
Denn so viel wie in diesem Jahr hatten wir lange nicht zu tun und deswegen fragen wir überall
nach, ob die Kinder brav waren und Geschenke bekommen sollen.
Hilf uns bitte und schreibe ob alle Kinder brav waren und Geschenke bekommen sollen.
Liebe Grüße der Weihnachtsmann.

Die Kinder staunten am nächsten Tag als Ilka das "Fax" vorlas.
Natürlich kam sofort die Frage: "Was hast Du geantwortet?"
Ilka: "Ich habe den Weihnachtsmann gesagt, dass im Badweg
viele, viele Kinder brav sind und sich sehr auf den Weihnachtsmann freuen."
Die Kinder: "Oh, danke liebe Ilka."

2011

März 2011Löchlein

Drei Mädchen sitzen am Mittagstisch. L. hatte Bauchschmerzen und wir haben den Papa angerufen, er kam um L. abzuholen. L. wollte aber unbedingt noch den Möhreneintopf essen. L. sagte zu A. “Du musst nur sagen, dass dir der Bauch weh tut, dann kommt der Papa und du brauchst nicht schlafen“. A. schaut etwas in der Gegend rum und antwortet: “Nein, bei mir kommt da die Mama“.

H. geht auf die Toilette und sagt am Fenster: “Oh das ist aber ein schönes Fenster“. Er fragt die Erzieherin: „Warum sehe ich denn hier nix?“ Die Erzieherin antwortet: “Das Fenster ist mit einer Folie beklebt, damit dich keiner sehen kann, wenn du auf der Toilette bist.“ H. sagt: „Das ist gut“. Die Erzieherin sagt darauf: “Aber hier draußen sind noch mehr Fenster, da kannst du raus gucken“. H. kommt aus der Toilette, stellt sich vors Fenster, schaut raus und sagt: „Ja hier sehe ich was“.

 

April 2011

Die Kindergruppe ist auf dem Spielplatz, wie immer mit dem Sani-Rucksack. M. (3 Jahre) hat den Rucksack getragen und sagt zu den Kindern der Gruppe: “Ist jemand verletzt, ich habe alles unter Kontrolle.“

Auf der Toilette, als M. fertig war: “Der nächste bitte.“

 

Mai 2011

Eine Erzieherin "sucht" M.
M. antwortet aus dem Bad. Die Erzieherin fragt:
Was machst du da?
M. antwortet auf Ihre Frage: „Ich arbeite!“

Frühmorgens helfen die Kinder immer den Geschirrwagen aus der Küche zu holen.
Die Erzieherin sagt: „Lasst uns zu Ilka gehen“.
Daraufhin erwidert M.: "Wir können noch nicht gehen, die hat ihr Küchenkleid noch gar nicht an".

 

Juni 2011

Eine Erzieherin sagt zu M.: „Du musst mal bitte still sein, ich kann die anderen Kinder sonst nicht verstehen.“
M. erwidert: Wieso, du hast doch zwei Ohren.

 

Juli 2011

M. fragt Susi: Wann kommt denn meine Mama endlich?
Susi: Na nach dem Vesper M.
M. Mensch, ich weiß doch gar nicht, wenn Vesper ist!

 

August 2011

A. und N. sitzen am Mittagstisch.
N. isst mit Messer und Gabel.
A. mit dem Löffel.
Er zu ihr: Du musst mal wie richtige Männer essen.
Sie: Wie essen denn richtige Männer?
Er: Na wie ich.
Sie: Aber ich bin kein Mann.
Er: Na dann eben wie eine Frau.

 

September 2011

L. (Mädchen) zu R. (Junge): "Ich habe eine Brust und du hast keine Brust."
R. empört: "Doch!"
L. lächelt: "Nein, deine ist abgebrochen."

Am Eingang des tjg sagt der Einlassdienst zu den Kindern:
"Bitte gebt mir Eure Eintrittskarten!"
Kinder: "Nein, das sind doch unsere."
Einlassdienst: "Ihr bekommt sie doch zurück."
Die Kinder reichen ihre Karten hin und der Einlassdienst knipst die Ecke ab.
Kinder ganz entsetzt: "Dass geht doch nicht, du machst unsere Karten kaputt!"

 

Oktober 2011

Die Kinder sitzen im Morgenkreis und betrachten die unterschiedlichen Blätter (Ahorn, Kastanie, Eiche, Buche) mit den dazugehörigen Früchten. Die Erzieherin fragt die Kinder ob sie noch wissen, was dies (auf Bucheckern zeigend) für Früchte sind. F. (3 Jahre) antwortet: "Ja, das weiß ich, das sind Bücherecken".

 

November 2011

H. und J. (3 Jahre) schauen sich den Kinderatlas an. Beim Bild der Antarktis sehen sie Eskimos. Erzieherin fragt sie: „Was seht ihr auf diesem Bild?“ und H. antwortet: „Das sind Eisbärmenschen“.

R. (2,8 Jahre) zieht sich die Matschhose an. Die Erzieherin sagt zu R.: „Das kann nicht deine Hose sein, die ist doch viel zu eng!“. R. antwortet darauf: „Die gefällt mir aber so!

 

Dezember 2011

Der Weihnachtsmann da:

Der Weihnachtsmann sitzt im Sessel und erzählt, dass er manchmal durch den Kamin kommt und in einigen Häusern die Schornsteine ganz schön eng sind. D. schaut den Weihnachtsmann mit großen Augen an und sagt: „Wenn du zu mir kommst kannst du auch einen Schlüssel bekommen“.

Alle Kinder gehen zurück in ihre Zimmer, F. bleibt ganz allein beim Weihnachtsmann stehen und fragt ganz leise: „Lieber Weihnachtsmann, du hast heute so viele Geschenke mitgebracht! Hast Du denn auch noch am Sonnabend etwas für mich?“

----

Richard (2 Jahre) schiebt den Puppenwagen.
Erzieherin: Richard, bist Du eine Puppenmutti oder ein Puppenvati ?
Richard: Ein Richard!

Die Kinder schauen sich Colins Buch vom Indischen Ozean an.
Darin sind viele Fische.
Nesta: Marion es gibt auch Räucherstäbchen und Räucherfisch.

zurück